Musikalische Reise in den Lenz

Bearbeitet von Jochen Czech 22.04.2014


Frühjahrskonzert des Kolping-Orchesters in der ausverkauften Mehrzweckhalle
[von Joe Cubick - Neue Westfälische 31.03.2014]

Eine überaus anspruchsvolle musikalische Reise um die Welt präsentierte das Kolping-Orchester Harsewinkel (KOH) am Samstagabend bei seinem traditionellen Frühjahrskonzert in der ausverkauften Mehrzweckhalle.
Die rund 70 Musikerinnen und Musiker des weit über der Mähdrescherstadt hinaus bekannten Klangkörpers boten den über 700 Zuschauern einen bunten Strauß abwechslungsreicher Melodien von Märschen, Filmmusiken, klassischen Themen und mehr.
Den ersten Teil des von Chefdirigentin Astrid Kersting auch moderierten Konzerts, die es selbst eine "musikalische Weltreise" nannte, prägten Märsche und Melodien aus Musicals. So wurde der Abend mit dem "Florentiner Marsch" eröffnet. Ihm schloss sich die Ouvertüre aus Giuseppe Verdis "Nabucco" an. Für das besondere spanische Flair bei "España Cani" sorgten die Solisten Stefan Mense, Raphael Thüte und Jens Volbracht an die Trompeten. Späten folgten noch ansprechende Melodien aus dem Musical "Les Miserables" sowie die Vertonung der japanischen Legende "The Seventh Night Of July".
Den zweiten, ebenso beeindruckenden Teil des Konzerts bestimmte das so genannte Jugendorchester unter Leitung von Elmar Jennen. Dem Orchesternachwuchs gehören freilich auch einige ältere Semester an. Der Nachwuchs spielte drei vom Dirigenten arrangierte Stücke wie "Things", das von den "Ärzten" und Heino bekannte "Junge" und "Pur(e) Brass". Wie schon der Titel vermuten lässt, handelte es sich bei letzteren um Hits der deutschen Rockband "Pur".
Der letzte Abschnitt startete schwungvoll mit einem Medley bekannter Filmmelodien und TV-Serienhits des Komponisten und Saxofonisten Klaus Doldinger. Unter anderem brachten die Musiker "Das Boot", "Die unendliche Geschichte" sowie die Melodien von "Ein Fall für Zwei" oder den "Tatort" zu Gehör. Beim Medley französischer Chansons "Paris Montmartre" erhielt das Orchester Verstärkung von Bernhard Lehner am Akkordeon. Als "Bernard" sorgte der 18-jährige Pianist, der nicht dem Kolpingorchester angehört, für das entsprechende Pariser Flair.
Bei den südamerikanischen Rhythmen von "El Cumbanchero" konnte Sonja Hawlas als Solisten an der Querflöte glänzen. Zum offiziellen Abschluss des gelungenen Konzerts folgte "Mambo Jambo" im Big-Band-Sound. Doch nach dem Schlussakkord wurden die Musiker vom begeisterten Publikum natürlich nicht ohne Zugabe entlassen.

 

Impressum

Verantwortlich für diese Internetseite ist

Kolpingorchester Harsewinkel e.V.
Vereinsregister: VR 721 Amtsgericht Gütersloh
Vorsitzender Thorsten Vorjohann
Am Rövekamp 6, 33428 Harsewinkel
Telefon 05247/925935
Thorsten.Vorjohann@kolpingorchester.de


Datenschutz

Bitte beachten Sie unsere Informationen zum Datenschutz: Informationen öffnen